(Katzen, die von privat abgegeben werden, finden Sie unten auf dieser Seite, nach den Kätzchen der Katzenbabyrettung)


Unsere Kitten sind

  • tierärztlich untersucht,
  • mit Mikrochip gekennzeichnet und bei Tasso e.V. registriert,
  • mehrfach entwurmt und vor Parasiten geschützt,
  • 1.Impfung gegen Katzenschnupfen und Katzenseuche.


Weitere Informationen zur Vermittlung/Schutzgebühr finden Sie hier

Viele Infos und noch mehr Fotos, auch von unseren kleinsten Kätzchen (die noch nicht zu vermitteln sind), finden Sie auf unserer Facebook Seite!

 


Für Besuche gelten neben den allgemeinen Bestimmungen zur Corona-Prävention insbesondere:

-  Mundschutz ist Pflicht
-  Maximaler Aufenthalt von 15 Minuten
-  Leider nur EINE Fremdperson pro Besuch im Katzenzimmer

Bei Interesse an den Kitten bitte UNBEDINGT die Punkte „Ein Kätzchen zieht ein…“ und „Vermittlung/Schutzgebühr“ VORHER lesen und mögliche Fragen beim Telefonat abklären




Kätzchen aus unseren Pflegestelle


Im Moment sind noch keine Kätzchen in der Vermittlung.



Abgabe von Privat (diese Tiere sind der Katzenbabyrettung nicht bekannt):



Charmanter roter Kater, 9 Jahre alt, abzugeben
Nach einem Autounfall ist Kater Nemo blind und hält seinen Kopf immer nach rechts. Damit kommt er gut klar, er muss aber immer im Haus bleiben. Der Autounfall liegt ca. 4 Wochen zurück. Da die Blindheit und die Kopfschiefhaltung vom Gehirntrauma kommen wird es wahrscheinlich für den Rest seines Lebens so bleiben. Er ist verschmust und kommt mit seiner Blindheit gut zurecht.


Kontakt über die Tierarztpraxis Niederweimar unter 06421/999971




Zwei wunderschöne Schmusekater suchen ein Zuhause!


Leo (Prinz Leopold) ist sehr neugierig, hat keine Probleme mit Fremden, ist verschmust und verspielt, frisst fast alles (an Katzenfutter), ist manchmal etwas frech, aber sehr anhänglich.
Achtung, ein kleiner Liebesbeisser ;) , also eher nicht für Haushalte mit Kindern. Am Bauch mag er lieber gar nicht angefasst werden.

Cooper (Dr. Sheldon Cooper) ist eher ruhig und zurückhaltend (ängstlich nach Trauma, wurde aus einem Rohr auf einer Baustelle gerettet mit ca 6 Monaten), er ist sensibel aber total lieb, mittlerweile auch Fremden zugänglich. Cooper ist ein kleiner Gourmet, frisst nicht alles und war an FORL (Katzen Zahnkrankheit) erkrankt (dies sollte regelmäßig beim Tierarzt kontrolliert werden)

Beide brauchen sich gegenseitig, und waren bisher reine Wohnungskatzen. Sie suchen gerne auch einen Haushalt wo bereits Katze(n) wohnen.


Kontakt über Frau Schnetter: Email: meggs-wuensche@gmx.de